Kaffee auf Befehl – Jura Impressa Z7 One Touch Voice

by • 29. März 2011 • LebensartComments (0)858

Einen Cappuccino bitte!

Einen Cappuccino bitte!

Kaffeevollautomaten machen mittlerweile alles: Sie mahlen Bohnen, brühen Espresso, schäumen Milch und das alles auf Tastendruck. Nun geht der Komfort noch einen Schritt weiter, denn mit Juras Z7 One Touch Voice reicht frühmorgens der laute Ruf nach Kaffee oder Cappucino, schon gehorcht die Schweizer Koffeinspezialistin. „1 Ristretto“, „1 Espresso“, „1 Kaffee“, „Cappuccino“, „Latte macchiato“, „Heißwasser“, „Spezial“ und „Milch“ lassen sich auf diese Art ordern und sollte die IMPRESSA Z7 One Touch Voice den Genießer einmal nicht deutlich verstehen, „antwortet“ sie mit einem freundlichen „Wie bitte?“

Die Impressa Z7 One Touch Voice bereitet Kaffeespezialitäten auf Sprachbefehl hin

Die Impressa Z7 One Touch Voice bereitet Kaffeespezialitäten auf Sprachbefehl hin

Wie bitte? Die spricht auch? Ja, das tut sie. Die Sprachausgabe der Ansagefunktionen  kann durch den Kunden in der Programmierung ein-/ausgeschaltet sowie in vier Lautstärkestufen  geregelt werden. Aber nicht nur die Kaffeezubereitung ist besonders einfach, auch die Pflege der  IMPRESSA Z7 One Touch Voice wird freundlich angesagt: „Bitte füllen Sie den Wassertank“, „Bitte leeren Sie den Kaffeesatzbehälter“, „Bitte leeren Sie die Restwasserschale“, „Bitte setzen Sie die Restwasserschale ein“, „Bitte setzen Sie den Kaffeesatzbehälter ein“, „Bitte füllen Sie den  Bohnenbehälter“, „Bitte setzen Sie den Aromaschutzdeckel auf“, „Bitte leeren Sie den Wassertank“,  „Bitte füllen Sie den Milchbehälter“ und eben „Wie bitte?““.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Pin It

Related Posts