Mercedes-AMG GT Concept – vier Türen und Hybridpower

by • 7. März 2017 • featured, MobilitätComments (0)600

Der Star von Genf: Mercedes-AMG GT Concept

Der Star von Genf: Mercedes-AMG GT Concept

Boom! Gleich zwei Merkmale mach den Mercedes-AMG GT Concept zum Hingucker des Genfer Salons. Einerseits ist das Showcar der Vorbote eines viertürigen Coupés aus der Sportwagenschmiede, andererseits deutet „EQ Power +“ darauf hin, wie man bei AMG die Elektrifizierung feiert.

Vier Türen, vier Sitze, vier Liter Hubraum plus Elektroantrieb

Vier Türen, vier Sitze, vier Liter Hubraum plus Elektroantrieb

Die Optik spricht für sich: Mit dem GT Concept bleibt Mercedes-AMG seiner Formensprache treu, schafft es aber dennoch, Viertürigkeit und Viersitzigkeit perfekt zu integrieren. Das zweifellos sehr gelungene Coupé dürfte auch in seiner Serienversion sehr ähnlich aussehen: Geduckt, lang, schlicht elegant. Vom markanten Panamericana-Kühlergrill über die Hightech-Beleuchtung bis hin zu den markanten Heckleuchten ein echter AMG GT, aber eben mit mehr Platz im Innenraum.

Hightech-Licht an der Front im AMG GT Concept

Hightech-Licht an der Front im AMG GT Concept

Technisch spannend ist der Antrieb. Ein „EQ Power +“ Schriftzug auf den statt Außenspiegeln im Concept Car verbauten Kameras lässt erahnen, dass hier auch ein Elektromotor im Spiel ist. Richtig, und zwar einer, der wie in der Formel 1, im Sinne maximaler Leistung in das Konzept integriert wurde. Die Einheit aus V8-Benziner und Elektroantrieb liefert zusammen atemberaubende 600 kW Systemleistung, was sich zu 816 PS umrechnet. Das soll für den Spurt auf die 100er-Marke unter 3 Sekunden reichen, woran wir hier nicht zweifeln.

EQ Power + weist auf die Hybridtechnik im AMG GT Concept hin

EQ Power + weist auf die Hybridtechnik im AMG GT Concept hin

Ein leistungsfähiges Batteriepack, größer als bei anderen Hybriden, wird entweder durch Bremsrekuperation geladen oder mit Energie vom Verbrenner versorgt, falls ein bestimmter Ladelevel unterschritten wird. All das, damit genügend Leistung da ist, wenn sie gefordert wird. Das Serienauto wird nach SLS und AMG GT die dritte Baureihe aus Affalterbach werden – wir sind gespannt.

Showcar Mercedes-AMG GT Concept

Showcar Mercedes-AMG GT Concept

Showcar Mercedes-AMG GT Concept

Showcar Mercedes-AMG GT Concept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Pin It

Related Posts