Range Rovers Evoque bekommt ein Türenupgrade

by • 19. November 2010 • MobilitätComments (0)1941

Den Range Rover Evoque wird es auch mit fünf Türen geben

Den Range Rover Evoque wird es auch mit fünf Türen geben

Mit dem Evoque hat Range Rover zweifellos eines der schönsten, kompakten SUVs auf den Weg geschickt und kurz vor dem Marktstart zeigten die Briten nun in Los Angeles auch die fünftürige Variante des neuen Schlechtwege-Schönlings. Die elegante Linie ist nahezu unverändert, doch die beiden zusätzlichen Einstiege machen den kompaktesten und günstigsten aller Range Rover nun auch familientauglich.

Elegant: Das optionale, riesige Glasdach im Evoque schafft Raumgefühl

Elegant: Das optionale, riesige Glasdach im Evoque schafft Raumgefühl

Ein Grund mehr, sich auf den Sommer 2011 zu freuen: Im Fünftürer, der minimal mehr Kopfraum bietet, kommen die gleichen drei Motoren zum Einsatz. Als Top-Variante gibt es einen 240 PS starken Benziner, vernünftiger sind die beiden Diesel mit 190 und 150 PS, letzterer soll mit Stop/Start-Automatik rund fünf Liter brauchen. Wie nun auch beim Freelander gibt es den Evoque ebenfalls auch in einer nur frontgetriebenen Variante für alle, die wissen, dass sie nie ins Gelände wollen oder müssen. Familientypischer sind aber die allradgetriebenen Modelle, die auch unebene Landschaften wacker durchpflügen dürften – der Familientradition entsprechend. Auf jeden Fall wird der Evoque der bezahlbarste Range sein, der Einstieg soll bei 35.000 Euro beginnen.

www.helloevoque.com

Related Posts