Revox STUDIOART – vernetzte Multiroom – Hits in Studio – Klangqualität

by • 7. September 2019 • featuredKommentare deaktiviert für Revox STUDIOART – vernetzte Multiroom – Hits in Studio – Klangqualität126

Einfach zu bedienen, vernetzbar, cineastisch und mobil zugänglich muss heutzutage sein, was in Sachen Audiohardware im Trend ist. Das kann man in der neuen Consumerlinie STUDIOART auch mit den Eigenschaften genießen, die seit Jahren die Produkte von Revox kennzeichnen: hochwertiges Design, hochwertige Technik, umfassende Funktionalitäten, bester Klang und überzeugende Bedienbarkeit.

Bluetooth-Lautsprecher, am liebsten mobil mit Akku, Soundbars, Subwoofer, Multiroom, Surroundsound, am besten vernetzt und mit App-Bedienung – die Trendliste in Sachen Audiohardware ist vielfältig, abwechslungsreich und lebendig. Um einen Werbespot zu zitieren: „Gibt’s da nichts von…? “ Nun, Revox hat vielleicht nicht das Image eines Discount-Labels, aber eine bezahlbare Medizin gegen schlechten Klang, schlechtes Design, unpraktische Bedienung, mangelhafte Funktionalität und nicht erfüllte Wünsche ist die neue STUDIOART-Linie auf jeden Fall.

Wünsche gehen in Erfüllung

Was wäre, wenn per App konfigurier- und mit Musik versorgbarer, aktiver Bluetooth-Lautsprecher, der dank eines integrierten Akkus überall hin mitgenommen werden kann, auch zu Hause eine gute Figur abgibt? Der sich automatisch über Funk, aber auch per Kabel in ein Stereosystem verwandelt, das per WLAN oder Ethernet Streamingdienste, Netzwerkquellen und vieles anderes mehr nutzen kann? Oder – ebenso automatisch – sich kabellos in ein vernetztes 5.1-Surroundsystem mit einem Soundbar und einem per Funk angebundenen Subwoofer einfügt? Ein Surroundsystem, das sich komfortabel einfach per WLAN oder LAN zu einem Multiroom-Netzwerk mit anderen Lautsprechern, Soundbars und Subwoofern verknüpfen lässt?

Revox erfüllt mit der der Consumerlinie STUDIOART so viele Wünsche zu einem Klangerlebnis in Studioqualität, dass man kaum weiß, wie viele Punkte auf einem Wunschzettel man abhaken soll.

Sozusagen die Keimzelle des STUDIOART-Systems ist der aktive WLAN-und Bluetooth-Lautsprecher A100

Room Speaker STUDIOART A100 und P100

A – das steht für „Active“, also mit einem integrierten Verstärker versehen. Und einem Akku, der ihm im Garten oder unterwegs bis zu acht Stunden lang mit Strom versorgt. Via Bluetooth lässt er sich mit dem Smartphone nutzen, und über WLAN sind dann Airplay, Tidal Deezer Spotify und Co in der Revox App mit von der Partie. Und wer gerade das Smartphone nicht zur Hand hat, kann den A100 auch direkt am Lautsprecher bedienen, inklusive fünf Presets.

Mehr Sound im Sinne eines Stereoerlebnisses kommt ins Spiel, wenn ein zweiter STUDIOART A100 im Raum ist. Dann verknüpfen sich die beiden über Funk automatisch und übernehmen getrennte Kanäle. Oder sie verbinden sich über WLAN mit weiteren STUDIOART A100 im Haus zu einem Multiroom-System. Alternative drei für mehr Sound: die passive Variante STUDIOART P100, die, über ein Kabel angeschlossen, den zweiten Stereokanal übernimmt.

Bass Module STUDIOART B100

Das stellt der aktive Funk-Subwoofer STUDIOART B100 mit einem 21,5-Zentimeter-Basschassis und 150 Watt Ausgangsleistung zur Verfügung. Mit geringsten Verzerrungen und integrierter Dualport-Bassreflextechnologie sorgt der 410 x 300 x 300 mm kompakte Subwoofer bei jedem Material für kraftvolle Bässe und explosive Untermalung von Filmszenen.

Filmszenen? Ja, denn in der STUDIOART-Linie wird es ab Herbst auch eine Zentrale geben, die den adäquaten Ton zu tollen Fernsehern garantiert, den STUDIOART AB100 Audiobar.

Audiobar STUDIOART AB100

Mit drei der gleichen HighEnd Lautsprecherchassis ausgestattet, die in den Room Speakern STUDIOART A100 und STUDIOART P100 schon für tollen Sound sorgen, liefert der STUDIOART AB100 Audiobar auch noch die Technologie für ein HighEnd-Heimkinoerlebnis mit 5.1-Surroundsound dazu. Dabei liefert der AB100 den Sound für die drei Frontkanäle in einem optimierten Bassreflexgehäuse und kann auch ohne weitere Unterstützung für veritablen Raumklang sorgen.

Richtig 5.1 wird es dann, wenn über Funk ein STUDIOART B100 für das Bassfundament und ein Paar STUDIOART Room Speaker für die rückwärtigen Tonkanäle eingebunden werden. Ob die beiden STUDIOART Room Speaker dann jeweils aktiv angebunden sind oder aus einer Kombination STUDIOART A100/P100 bestehen, die über Kabel miteinander arbeiten, spielt für das Heimkino-Erlebnis keine Rolle.

Mit STUDIOART von Revox ist es ganz flexibel und einfach möglich, verschiedene Multiroom Gruppen zu generieren und die gleiche, synchronlaufende Musik abzuspielen

Multikonfiguration goes Multiroom

Dazu wird in der STUDIOART APP ein Master bestimmt, der anderen Räumen die Musik vorgeben soll. Diesem werden dann per Tastendruck die gewünschten anderen Räume zugeordnet. Wird ein Raum nicht mehr in der Multiroom Gruppe gewünscht, kann dieser auch wieder durch einfachen Tastendruck entfernt und als Stand-Alone-Lautsprecher betrieben werden. Die Lautstärke kann dann im Playview des Master-Lautsprechers einzeln oder gemeinsam im entsprechenden Lautstärkenverhältnis mit der APP geregelt werden. Durch individuelle Namensvergabe für die einzelnen Lautsprecher ist die Bedienung und Anwendung dieser Funktion sehr intuitiv.

Vier Lautsprecher, unzählige Kombinationsmöglichkeiten – mit der STUDIOART-Linie deckt Revox alle aktuellenInteressen im Audiobereich ab. Und bringt damit die bekannten Revox-Qualitäten in Sachen Studio-Klang, Verarbeitung und Bedienung in die Szene. Und wer schon mit Multiroom-Geräten von Revox anderer Baureihen ausgestattet ist, kann sich freuen: Mit STUDIOART kann das Multiroom-System um zusätzliche Facetten erweitert werden.

Revox STUDIOART A100 Room Speaker: 479 Euro

Revox STUDIOART P100 Room Speaker: 179 Euro

Revox STUDIOART B100 Bass Module: 799 Euro

Revox STUDIOART AB100 Audiobar: 1.499 Euro (ab Herbst2019)

Related Posts