Zomm – das Handy an der Leine

by • 17. Januar 2011 • KommunikationComments (0)1026

Handy vergessen…

Für manch einen wäre das so, als ob ein Bein fehlt. Oder der Arm. Vielleicht sogar der Kopf, das Gedächtnis? Zomm hängt sich real an den Schlüsselbund (es ist also kleiner, als es hier auf dem Bild wirkt, ca. 4 cm Durchmesser) und drahtlos via Bluetooth ans Handy. Dann schlägt es vibrierend, blinkend und (nicht ganz) ohrenbetäubend Alarm, wenn sich Schlüssel und Handy zu weit auseinander bewegen – einstellbar zwischen 10 und 40 Metern. Gleichzeitig ist es auch noch Bluetooth-Freispreche und Notfall-System: Auf Knopfdruck löst es einen Anruf aus, der einprogrammierten Rufnummern bestimmte Nachrichten zukommen lässt. Knapp 100 Euro kostet die „virtuelle Leine“.

Blöd nur, wenn man den Schlüsselbund ebenfalls liegen lässt.

Related Posts