Mavizon Autobot – die liebsten Kinder reden miteinander

by • 23. November 2010 • ElektronikComments (0)1482

Hach, wie ist es schön, wenn die Kinderchen beginnen, sich zu unterhalten. Und das tun sie: Mavizon gibt dem Auto einen Übersetzer seines OBD-Protokolls an die Hand. Der sagt dann dem zweitliebsten Kind, dem Smartphone, wie es unserem liebsten Kind Auto geht, wo es sich gerade befindet, ob es einen Unfall hatte.

Und sagt dem Smartphone (hier: iPhone), was es weitergeben soll: wo es sich gerade befindet (integrierter GPS-Empfänger), wie es ihm geht, ob es einen Unfall hatte (die OBD-Schnittstelle meldet ausgelöste Airbags u.a.). Reifenzustand und Ölwechsel, Elektronikprobleme und Navigationsanfragen – alles geht direkt vom Auto aus. Natürlich kann man das auch über das Smartphone so in der „Cloud“ sichern, dass man es zu Hause am PC nachverfolgen kann. Wie es dem Auto ging, wo es sich befunden hat, ob es einen Unfall hatte.

Schöne neue Welt. Schöne neue Welt?

Related Posts