Süßer die Ohren nie klingen, Teil 2 – Monster DNA

by • 18. Dezember 2013 • ElektronikComments (0)2148

Musik als Teil des persönlichen Lifestyle

Musik als Teil des persönlichen Lifestyle

Monster Cable hat mit seiner DNA Serie einen eigenen und ausgesprochen markanten Stil gefunden, insofern tragen die schicken On-Ears den Namen absolut zu Recht. Nicht nur, dass es die Baureihe in unterschiedlichsten Farbvarianten bis hin zu schrillen Neon-Tönen gibt, man kann sich sogar noch eigene Kreationen konfigurieren, die beispielsweise gebürsteten Stahl oder Elemente im Leopardenlook beinhalten. Nur Optik oder auch guter Sound?

 

Monster hat mit den DNAs ikonische Kopfhörer geschaffen

Monster hat mit den DNAs ikonische Kopfhörer geschaffen

Individualität ist Trumpf, statt schnödem Einheitslook differenziert man sich hier schon rein äußerlich. Nicht zuletzt wegen dieser Vielfalt sieht man die Kopfhörer von Monster mehr und mehr im Straßenbild und auch bei den MTV Video Music Awards, die kürzlich in Amsterdam stattfanden, prägten die Kalifornier das Bild. Verarbeitungstechnisch gibt es ebenfalls nichts zu mäkeln, sodass man den DNAs ein rundum stimmiges Konzept bescheinigen kann.

DNA_On-Ear_Neon Green (2)

Akustisch macht man mit den DNAs auch nichts falsch, das wäre bei der Erfahrung, die man bei Monster Cable hat, auch erstaunlich: ganz zeitgemäß ein wenig bassbetont abgestimmt werden die schicken Monster dennoch nie lästig. Stimmen klingen authentisch, Instrumente natürlich und auch in Sachen Dynamik stimmt hier alles. Das muss man Firmengründer Noel Lee lassen – für solche Entwicklungen hat er ein feines Händchen. Nach dem Ende der Kooperation mit Beats by Dr. Dre sah es eine Weile danach aus, als könnte man nichts adäquates nachlegen, doch mit den aktuellen Baureihen, vor allem eben den DNAs ist Monster wieder auf der Höhe der Zeit.

  • Monster DNA On-Ear
  • 199 Euro
  • www.monsterproducts.com

Related Posts